Toleranz, Ausgrenzung, Kinderrechte

Dr. Thomas Rink, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am NS-Dokumentationszentrum in München, erklärt Kindern einer vierten Grundschulklasse die Anfänge der Hitler-Bewegung in München.Dr. Thomas Rink, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am NS-Dokumentationszentrum in MĂŒnchen, erklĂ€rt Kindern einer vierten Grundschulklasse die AnfĂ€nge der Hitler-Bewegung in MĂŒnchen. (© LesefĂŒchse e.V.)
Das Projekt "Toleranz, Ausgrenzung, Kinderrechte" des LesefĂŒchse e.V. in Kooperation mit dem NS- Dokumentationszentrum MĂŒnchen richtet sich an MĂŒnchner Grundschulkinder im Alter von neun bis elf Jahren. Altersgerecht sollen die AktivitĂ€ten zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema Nationalsozialismus anregen und Empathie mit den Verfolgten fördern. In einer halbstĂŒndigen Lesung aus dem Buch ‚Anne Frank‘ von Josephine Poole lernen die ViertklĂ€ssler/-innen die Lebensgeschichte von Anne Frank kennen. Im Anschluss daran werden die Inhalte des Buches mit den pĂ€dagogisch geschulten Mitarbeiter/-innen des NS- Dokumentationszentrums besprochen, Fragen der Kinder beantwortet und ein Gegenwartsbezug ĂŒber die Thematisierung der Kinderrechte hergestellt. Dadurch werden wesentliche Grundrechte und deren Bedeutung fĂŒr ein friedliches Zusammenleben in einer demokratischen Gesellschaft den Kindern zielgruppenorientiert nahegebracht. Das Projekt möchte einen Beitrag dazu leisten, bereits im frĂŒhen Alter jeglichem Wiedererstarken gewaltverherrlichender und ausgrenzender Propaganda entgegen zu treten und fĂŒr Toleranz zu sensibilisieren. Am Folgetag erhalten die Klassen eine FĂŒhrung durch das NS-Dokumentationszentrum.

Seit 2014 wird das Projekt kontinuierlich angeboten. Im Schuljahr 2018/2019 nahmen fĂŒnf Schulen mit 13 Klassen und insgesamt 285 Kindern teil. Auch im Schuljahr 2019/2020 wird es fortgefĂŒhrt. Es liegen bereits Anmeldungen von drei MĂŒnchener Grundschulen vor.

Bisher finanziert sich das Projekt aus Vereinsmitteln. Das Projekt "Polizeibeamte lesen vor" wurde 2008 im Rahmen des BfDT Aktiv-Wettbewerbs ausgezeichnet.

PreistrĂ€ger im Wettbewerb „Aktiv fĂŒr Demokratie und Toleranz“ 2019, Preisgeld: 2000€


Themen:Demokratie, Antisemitismus
Projektträger:LesefĂŒchse e.V.
Adresse:Blutenburgstraße 61
80636 MĂŒnchen
Ansprechpartner/-in:Christine Ackermann
E-Mail:info@lesefuechse.org
Internet:www.lesefuechse.org
Initiativen und Projekte im Umkreis