SWANS Initiative

Auf dem Gruppenfoto zu sehen sind die Teilnehmerinnen unseres letzten Seminars im Juni 2019 zum Thema Gehaltsverhandlungen.Auf dem Gruppenfoto zu sehen sind die Teilnehmerinnen unseres letzten Seminars im Juni 2019 zum Thema Gehaltsverhandlungen. (© SWANS Initiative, Mai Vo Dieu)
Aufgrund eigener negativer und diskriminierender Erfahrungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt haben sich sechs junge Frauen mit Zuwanderungsgeschichte bzw. Women of Color zur „SWANS Initiative“ innerhalb der Deutschlandstiftung Integration gGmbH zusammengeschlossen. Sie setzen sich dafĂŒr ein, dass Studentinnen mit Zuwanderungsgeschichte und Women of Color eine verbesserte Chance auf dem Arbeitsmarkt gemĂ€ĂŸ ihrer Qualifikation haben. Mehrfachdiskriminierungen beim Berufseinstieg aufgrund von Geschlecht, Herkunft und/oder Religion wird mit Seminaren, gezielter Vernetzung und Empowerment begegnet. Seit der GrĂŒndung in 2017 fanden bereits sieben Seminare fĂŒr hochqualifizierte und engagierte junge Frauen statt, zwei weitere stehen noch in 2019 bevor. Die Seminare reichen von allgemeinen Themen wie Bewerbungstraining, Leadership und Berufsorientierung bis zu branchenspezifischen Weiterbildungen wie bspw. zum Berufseinstieg in NGOs oder in Bundesbehörden. Die engagierten Studentinnen und Absolventinnen erhalten Schulungen und eine dauerhafte Plattform der Vernetzung, wo ihnen Wege aufgezeigt werden, gegen die genannten Diskriminierungen vorzugehen. Bislang gab es noch keine vergleichbaren Angebote dieser Art fĂŒr hochqualifizierte Frauen mit Zuwanderungsgeschichte/ Women of Color, die in einer ausschließlich kompetenzbasierten Arbeitswelt dieser UnterstĂŒtzung nicht bedĂŒrften.

Das Projekt wird rein ehrenamtlich getragen. Seit dem ersten Seminar im MĂ€rz 2017 konnten bereits circa 140 hochqualifizierte, junge Frauen unterstĂŒtzt werden.

Finanziell wird das Projekt von der Robert Bosch Stiftung gefördert. Im Rahmen des ‚Startsocial‘-Wettbewerbs wurde die Initiative 2018 von Bundeskanzlerin Angela Merkel geehrt. Beim Preis des EuropĂ€ischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA) gewann das Projekt 2018 den 2. Platz. Des Weiteren wurde das Projekt 2018 fĂŒr den ‚Deutschen Engagementpreis‘ und 2019 fĂŒr den ‚Blauen BĂ€ren des Landes Berlin und der Vertretung der EuropĂ€ischen Kommission in Deutschland‘ nominiert.

PreistrĂ€ger im Wettbewerb „Aktiv fĂŒr Demokratie und Toleranz“ 2019, Preisgeld: € 2000


Themen:Toleranz, Integration
Projektträger:DSI Deutschlandstiftung Integration gGmbH
Internet:www.swans-initiative.de