Aktionswochen fĂŒr Demokratie und bunte Vielfalt

© Trägerverein Gedenkstätte Ahrensbök / Gruppe 33 e. V.Von ca. 40 Veranstaltungen, die zwischen 1. Und 26. September im Rahmen der „Aktionswochen fĂŒr Demokratie und bunte Vielfalt“ angeboten wurden,
mussten vier abgesagt werden. Dennoch: Fast tÀglich wurde eine Veranstaltung angeboten. Das angehÀngte Protokoll zeigt die enorme VielfÀltigkeit der Veranstaltungen.
Foto: In einer gemeinsamen Entscheidung von Mitgliedern des TrÀgervereins und den Initiativen in Eutin wurde ein Logo entworfen, das die bunte VielfÀltigkeit der Aktionswochen grafisch zeigt (© TrÀgerverein GedenkstÀtte Ahrensbök / Gruppe 33 e. V.)
Mit den „Aktionswochen fĂŒr Demokratie und bunte Vielfalt“ bot der TrĂ€gerverein GedenkstĂ€tte Ahrensbök/ Gruppe 33 e.V. im Juni 2019 in der GedenkstĂ€tte und in der nahgelegen Kreisstadt Eutin ein vielfĂ€ltiges Programm zum Thema Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit. Die rund 40 Veranstaltungen, darunter bspw. FĂŒhrungen durch verschiedene Ausstellungen, Lesungen, interkulturelle Kurzworkshops, TheaterauffĂŒhrungen, VortrĂ€ge und Podiumsdiskussionen, zogen mehr als 2000 Besucher/-innen an. Mit Formaten wie Poetry Slams oder Graffiti Workshops wurden insbesondere junge Menschen angesprochen. Das KernstĂŒck des Programms bildete die Ausstellung ‚Oh, eine Dummel‘. Die vom Kultusministerium Niedersachsen konzipierte Ausstellung will mit 60 Karikaturen namhafter Zeichner/-innen eine SensibilitĂ€t fĂŒr Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit wecken und simple rechte Parolen entlarven. Die Berufliche Schule des Kreises Ostholstein in Eutin wurde zudem offiziell zur ‚Schule ohne Rassismus–Schule mit Courage‘ ernannt, was im Rahmen der Aktionswochen mit rund 400 SchĂŒler/-innen und Lehrer/-innen mit einem kulturellen Fest sowie kleinen politischen und musikalischen Workshops gemeinsam gefeiert wurde.

Die Aktionswochen fanden vom 1. bis zum 26. Juni 2019. statt. Mehr als 20 Veranstalter/-innen aus der Region beteiligten sich. Aufgrund des großen Erfolgs soll eine Aktion dieser Art wiederholt werden.

Der KreisprĂ€sident von Ostholstein ĂŒbernahm die Schirmherrschaft fĂŒr das Projekt.
Finanziert wurden die Aktionswochen mit Eigenmitteln des Vereins und mit Zuwendungen der BĂŒrgerstiftung Schleswig-Holsteinische GedenkstĂ€tten sowie weiterer verschiedener Stiftungen.

PreistrĂ€ger im Wettbewerb „Aktiv fĂŒr Demokratie und Toleranz“ 2019, Preisgeld: 2000€


Themen:Demokratie, Extremismus
Projektträger:TrĂ€gerverein GedenkstĂ€tte Ahrensbök / Gruppe 33 e. V.
Adresse:Flachsröste 16
23623 Ahrensbök
Ansprechpartner/-in:Ingaburgh Klatt
E-Mail:ingaburgh.klatt@gedenkstaetteahrensboek.de
Internet:www.gedenkstaetteahrensboek.de
Initiativen und Projekte im Umkreis