Begegnungen im Stadtteil - Sprechcafés des Paritätischen

Logo der Initiative: Sprechcafé des Paritätischen

Das Format der Sprechcafés bringt wöchentlich an drei Standorten Alteingesessene und Neucottbuser/-innen für zwei Stunden in angenehmer Atmosphäre an kleinen Tischgruppen von vier bis sechs Personen zusammen. Ehrenamtliche Muttersprachler/-innen unterhalten sich hier mit Geflüchteten und Migrant/-innen zu selbstgewählten Themen. Es wird gesprochen, gespielt und gelacht, es dürfen Fragen gestellt und Fehler gemacht werden.

Das Angebot ist für alle Menschen offen, egal wie gut sie Deutsch sprechen können. Wichtig ist es, Toleranz und Interesse für neue Kulturen mitzubringen und alle Menschen unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Sprache einzuschließen.

Diese Sprechcafés gibt es bereits in Cottbus:

  • Dienstags 17 – 19 Uhr Sandow im Bürgerhaus Sandowkahn
  • Donnerstags 17 – 19 Uhr Stadtmitte im Internationalen Begegnungszentrum der BTU-CS
  • Donnerstags 17 – 19 Uhr Sachsendorf-Madlow im Soziokulturellen Zentrum

*Die Teilnahme ist freiwillig, kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Das Projekt in dem die Sprechcafés verortet sind heißt "Begegnungen im Stadtteil" und wird von der Aktion Mensch gefördert. Es befindet sich in Trägerschaft des Paritätischen Landesverbands Brandenburg e.V. und wird in Kooperation mit der Freiwilligenagentur Cottbus, der Stadt Cottbus und der BTU-CS durchgeführt.


Projekt:Sprechcafé des Paritätischen
Adresse:Zielona- Gora Straße 16
Cottbus 03048
Ansprechpartner:Julia Kaiser
Kontaktdaten:015201519295
julia.kaiser@paritaet-brb.de
Internet:http://freiwilligenagentur-cottbus.de/fuer-unternehmen/begegnungen-im-stadtteil/