12.05.2022

W├╝rdigung der Aktiv-Preistragenden 2021 aus Berlin und Brandenburg

R├╝ckblick auf die Preisverleihung am 11.05.2022

Die Preistragenden aus Berlin und Brandenburg © BfDTDie Preistragenden aus Berlin und Brandenburg ┬ę BfDT
Am Mittwoch, den 11. Mai durfte das BfDT weitere acht Projekte, die zu den Preistragenden des Wettbewerbs "Aktiv f├╝r Demokratie und Toleranz" 2021 z├Ąhlen, im Rahmen der digitalen Preisverleihung ├Âffentlich ehren. Die Veranstaltung begann mit einer Ansprache und Begr├╝├čung von Cornelia Schmitz, der stellvertretenden Leiterin der Gesch├Ąftsstelle des BfDT. In ihrer Rede hob sie die Bedeutung zivilgesellschaftlichen Engagements f├╝r eine aktive Demokratie hervor und dankte den Preistragenden f├╝r ihre vielf├Ąltige Arbeit sowie Vorbildfunktion f├╝r die Gestaltung einer offenen Gesellschaft.

Die Laudationen ├╝bernahmen die Beiratsmitglieder Linda Teuteberg, Abgeordnete des Deutschen Bundestages, sowie Interner LinkGabriele Rohmann, Leiterin des Archivs der Jugendkulturen. In ihrer Rede betonte sie: "Gerade in der Corona-Pandemie und angesichts der Zunahme von Verschw├Ârungsdenken und anderen demokratiegef├Ąhrdenden Entwicklungen ist das Engagement von B├╝rger/-innen f├╝r Gleichwertigkeit, Demokratie und Menschenw├╝rde sehr wichtig. Dieses Engagement auch zu w├╝rdigen, ist uns ein gro├čes Anliegen"

Moderatorin Paula Nartschik und Beiratsmitglieder Linda Teuteberg MdB und Gabriele Rohmann © BfDTModeratorin Paula Nartschik und Beiratsmitglieder Linda Teuteberg MdB und Gabriele Rohmann ┬ę BfDT
Es wurden Projekte aus der Bundeshauptstadt Berlin und aus Brandenburg geehrt. Als Auftakt der Veranstaltung wurden zwei Projekte ausgezeichnet, die zum Ziel haben, Menschen in Zeiten von Corona zu vernetzen und ihnen in diesem Zuge eine Plattform des Austausches zu bieten. Das war zum einen Interner LinkDie digitale Demokratie Plattform und das Interner LinkTheater im Fluss.

Das Interner LinkRIOTPANTPROJECT und das Interner LinkMZEE.com Magazinwurden f├╝r ihre k├╝nstlerische Aufarbeitung feministischer Themen ausgezeichnet. Die Projekte Interner Linkvirtuelle WERTstatt und Interner LinkAzv03 (alle zusammen - voran 03!) wurden f├╝r ihr Engagement f├╝r eine inklusive und integrative Gesellschaft geehrt.

F├╝r Ihr Engagement gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit und f├╝r ein tolerantes Miteinander wurden die Projekte Interner LinkBiberbrunnen - wor├╝ber wir nicht gesprochen haben und das Projekt Interner LinkSalam Deutschland! ausgezeichnet.

Die Moderation ├╝bernahm Paula Nartschik und untermalt wurde die Preisverleihung durch musikalische Gedichte der Berliner Band "DOTA". Informationen zu allen Preistr├Ągerprojekten des Jahrgangs 2021 finden Sie Interner Linkhier auf unserer Website.

Eine Aufzeichnung des Livestream der Preisverleihung steht weiterhin auf unserem Interner LinkYoutube-Kanal zur Verf├╝gung.

Die Pressemitteilung zur Preisverleihung ist auf Interner Linkwww.bpb.de/presse zu finden.