Initiative MĂĽnsterland fĂĽr unbegleitete Kinder im Lager MORIA auf Lesbos

Die für die Petition gestaltete Collage soll auf die Kinder im Lager Moria (Kara Tepe) aufmerksam machen und trotz der schwierigen Situation Hoffnung aufzeigen © Werner LetzDie fĂĽr die Petition gestaltete Collage soll auf die Kinder im Lager Moria (Kara Tepe) aufmerksam machen und trotz der schwierigen Situation Hoffnung aufzeigen © Werner Letz
Nachdem Dechant Manfred Krampe in seiner Weihnachtspredigt 2019 auf die unhaltbare Lage der Menschen im Geflüchtetenlager Moria aufmerksam gemacht hat, gründeten 30 Ehrenamtliche aus verschiedenen Gemeinden im Münsterland die "Initiative Münsterland für unbegleitete Kinder im Lager MORIA auf Lesbos" (NW). Um sich mit Menschen auf der Flucht zu solidarisieren und die Verantwortlichen in der Politik zum Handeln zu bewegen, startete die Initiative zunächst eine Online-Petition, in der sie die sofortige Überstellung der geflüchteten unbegleiteten Kinder und Jugendlichen nach Deutschland forderte. Diese brachte rund 9.000 Unterschriften ein. Zudem konnten ca. 34.000 € Spendengelder für den Solingen hilft e.V. gesammelt werden, bei dem aktuell die Verbesserung der medizinischen Versorgung im Camp Moria im Mittelpunkt seiner Arbeit steht. Durch die Spenden der Initiative konnte der Solinger Verein nicht nur ein Programm für die Aufbereitung von Trinkwasser starten, sondern u.a. den Aufbau einer abgebrannten Schule ermöglichen. Die Initiative setzt sich weiterhin dafür ein, dass die Zivilgesellschaft für die Problemlage von Geflüchteten sensibilisiert werden, unterstützt ein Geflüchtetencafé im Pfarrheim in Freckenhorst, initiierte zwei Ausstellungen zum Thema Flucht und organisierte einen Kulturabend, bei dem ehemalige Geflüchtete, die heute im Münsterland leben, Musik und Lyrik aus ihrem Heimatland präsentierten. Infolge des nachhaltigen Engagements der Initiative erklärte sich die Stadt Warendorf am 06.05.2021 zum “Sicheren Hafen“.

Preisträger im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2021, Preisgeld € 1000


Projektträger:Ă–kumenische AG der kath. Kirchengemeinden St. Bonifatius, St. Lambertus Freckenhorst- Hoetmar und der evang. Kirchengemeinde Everswinkel-Freckenhorst
Adresse: MĂĽnsterland