H2O TV - Die multikulti Film AG des Jugendhaus Oberhausen

Teilnehmende der Film-AG © Britta Junk, Jugendhaus h2o OberhausenTeilnehmende der Film-AG © Britta Junk, Jugendhaus h2o Oberhausen
Das Jugendhaus h2o Oberhausen des Stadtjugendring Augsburg fördert mit dem Projekt "H2O TV - Die multikulti Film AG des Jugendhaus Oberhausen" (BY) das interkulturelle Miteinander in der Stadt. Seit ihrem Start im Jahr 2016 hat sich die Film AG zu einer kreativen Plattform für die Aufarbeitung gesellschaftspolitischer Themen entwickelt: Die Projekte setzen sich mit Migration, Flucht, Rassismus, Zivilcourage und Demokratie auseinander und werden von den Jugendlichen ideenreich gestaltet: So setzt sich z.B. der Kurzfilm "Zweite Heimat" mit Flucht, den Erfahrungen im neuen Heimatland und dem Aufwachsen zwischen zwei Kulturen auseinander. Entstanden sind spannende, traurige und auch lustige Interviews, die zu einem elfminütigen Film zusammengeschnitten wurden. Im Rahmen eines weiteren Projekts diskutierten sechs Jugendliche über Demokratie und die Bedeutung dieser für ihre Zukunft. Anschließend stellten sie sich der Herausforderung, das Thema Demokratie in einem einminütigen Video zusammenzufassen. Insgesamt haben im Laufe der vergangenen Jahre über 90 Jugendliche aus ca. 20 Nationen an den bisher entstandenen neun Filmprojekten vor und hinter der Kamera teilgenommen.

Da ein Drittel der Jugendlichen einen besonderen Förderbedarf haben, sind die Angebote im Haus so konzipiert, dass niemand aufgrund sprachlicher, geistiger oder körperlicher Defizite ausgeschlossen wird.

Preisträger im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2021, Preisgeld € 2000


Projektträger:"Jugendhaus h2o Oberhausen, Stadtjugendring Augsburg"
Adresse: Oberhausen