Interreligiöser Dialog aktuell

Gesprächsabend über Nachhaltigkeit im Juni 2021 © Mirjam WienGesprächsabend ĂĽber Nachhaltigkeit im Juni 2021 © Mirjam Wien
Bei dem Projekt "Interreligiöser Dialog aktuell" der Initiative Islamisch-Christlicher Gesprächskreis aus Tübingen (BW) wurden während der Pandemie von Juli 2020 bis Juni 2021 sechs Gesprächsabende vorbereitet und digital durchgeführt, in denen unterschiedliche Aspekte der beiden Religionen behandelt wurden. Es handelte sich dabei um ein breites Spektrum an Themenfeldern, das der Vielgestaltigkeit der beiden Religionen, aber auch der Bandbreite aktueller Herausforderungen gerecht werden sollte. Die Themen der Gesprächsabende reichten vom persönlichen Glauben in der Coronakrise bis hin zu Werten während der Pandemie, von Rassismus bis zu Antisemitismus und von globalen Religionen bis Nachhaltigkeit. Insgesamt haben rund 60 Menschen teilgenommen, darunter verschiedenste Alters- und Berufsgruppen und viele Multiplikator/-innen, die das Anliegen der interreligiösen Verständigung in die Breite der Gesellschaft hineintragen. Das Planungsteam bestand aus sechs ausschließlich Ehrenamtlichen.

Die Gesprächsabende waren von einer angeregten Gesprächsatmosphäre und großem gegenseitigen Interesse und Respekt geprägt. Dadurch konnte ein tolerantes Miteinander entstehen, das auch außerhalb des Projektes tragfähig ist. Gemeinsamkeiten wie Unterschiede wurden als Bereicherung und Motivation für weiteren Austausch aufgenommen. Die Teilnehmenden erweiterten ihr Wissen und konnten von den Geschichten und persönlichen Glaubenssätzen der Anderen lernen. Durch diese Begegnungen und Momente des Miteinanders konnten nachhaltige Freundschaften entstehen.

Preisträger im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2021, Preisgeld € 2000


Projektträger:Islamisch-Christlicher Gesprächskreis
Adresse: TĂĽbingen
Social Media: