Netzwerk fĂĽr Demokratie und Courage (NDC) Baden-WĂĽrttemberg

Das „Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) Baden-Württemberg" ist ein Projekt des Vereins Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung (LAGO) Baden-Württemberg aus Stuttgart (BW). Es handelt sich dabei um ein bundesweites peer-to-peer Netzwerk, das junge Ehrenamtliche ausbildet, die an Schulen und mit anderen Jugendgruppen präventiv Projekttage zu Themen wie Rassismus, Diskriminierung und Courage durchführen. Im Rahmen der Projekttage wird Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 30 Jahren eine Demokratiebildung vermittelt, die sich u.a. durch Qualitätsstandards, bundesweiten Austausch und die regelmäßige Überarbeitung der Konzepte auszeichnet. Die Teilnehmenden werden im Sinne eines doppelten Bildungsansatzes auf diese Weise qualifiziert, eigene Projekttage anzuleiten. Der peer-to-peer Ansatz mit externen Teamenden macht ein Gespräch auf Augenhöhe möglich. Das Landesnetzwerk Baden-Württemberg besteht seit fast 20 Jahren und wird noch immer zu einem großen Teil von den freiwillig Engagierten selbst verwaltet. Sie entscheiden maßgeblich über Finanzen und Ausrichtung des Projekts mit, das seit 2002 in Baden-Württemberg durchgeführt wird. Das NDC BW setzte vor der Pandemie zuletzt regelmäßig 160-200 Projekttage jährlich um und erreichte dabei über 3.000 Jugendliche. Das Projekt wird bis auf eine hauptamtliche Stelle ehrenamtlich verwaltet.

Das Projekt ist durch einen hohen Bekannt- und Beliebtheitsgrad kaum noch auf Werbung angewiesen. Die Bildungsangebote und Teamschulungen sind bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen (oft ohne Vorerfahrung in der Bildungsarbeit) sehr beliebt. Honoraraufgaben und Fortbildungen ermöglichen weitere individuelle Qualifizierung und aktuelles Wissen.

Preisträger im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2021, Preisgeld € 3000


Projektträger:Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung (LAGO) Baden-WĂĽrttemberg
Adresse: Stuttgart