22.02.2019

4 Fragen an: Marco Wanderwitz

Marco Wanderwitz ist Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat
Marco WanderwitzMarco Wanderwitz

Welche Rolle spielt zivilgesellschaftliches Engagement in unserer Demokratie für Sie?
Unsere Gesellschaft würde ohne zivilgesellschaftliches Engagement nicht funktionieren. Ehrenamtler/-innen und Ehrenamtler sind die millionenfachen tagtäglichen Alltagshelden. Deshalb müssen wir sie stärken.

Wie sind Sie persönlich mit den Themen Ehrenamt und der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung in Berührung gekommen?
Ich war 1989, als die Friedliche Revolution in der ehemaligen DDR gelang, 14 Jahre alt. Wir waren demokratie- und beteiligungshungrig. Ich wurde Schülersprecher und habe mich in der Jungen Union engagiert, ebenso in vielen Vereinen über die Jahre bis hin zum Vereinsvorsitz.

Welche eigenen Erfahrungen können und möchten Sie in den Beirat des BfDT einbringen?
Neben dem Engagement in einer Vielzahl von Vereinen bin ich auch seit vielen Jahren kommunalpolitisch aktiv.

Welche Erwartungen haben Sie an Ihre Tätigkeit als Mitglied im Beirat des BfDT?
Ich freue mich auf den Austausch und möchte gern die Bündnis-Arbeit aktiv unterstützen.