Dr. Andreas Eberhardt

Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ)

BfDT-Beiratsmitglied Dr. Andreas Eberhardt (Foto: Stiftung EVZ)BfDT-Beiratsmitglied Dr. Andreas Eberhardt (Foto: Stiftung EVZ)
Dr. Andreas Eberhardt ist Mitglied im Beirat des von den Bundesministerien des Innern und der Justiz gegründeten „Bündnisses für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ und im Beirat der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten.

Berufserfahrung

  • Seit April 2016
  • Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“.
    Die aktive Gestaltung einer Kultur der Erinnerung, die Förderung einer demokratischen Zivilgesellschaft in Europa und die Stärkung internationaler Verständigung stehen im Zentrum seiner Arbeit.
  • 2009 bis 2016
  • Geschäftsführender Vorstand des Deutsch-Israelischen Zukunftsforums.
    Dieses bietet jungen Erwachsenen Räume, sich mit den Herausforderungen beider Gesellschaften kreativ zu befassen, neue Netzwerke zu bilden und innovative Projektmethoden zu erproben.
  • Bis 2009
  • Geschäftsführer der bundesweiten Vereinigung „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ e.V.
    Von 1998 an leitete er dort die Aktivitäten zur Entschädigung ehemaliger NS-Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter und wirkte als zivilgesellschaftlicher Vertreter an der Entwicklung des Gesetzes zur Errichtung der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ mit.

Studium

  • Studium der Soziologie, Politikwissenschaft, Publizistik und Kommunikationswissenschaft (Magister Artium)
  • Promotion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit einer Arbeit zum Thema "Verarbeitung von Gefangenschaft und Lagerhaft" sowie Forschung und Publikationen zur Literatur von Gefangenen, zum biographischen Erzählen und zur Verarbeitung von Verfolgungserfahrungen.



Interner Link4 Fragen an ... Dr. Andreas Eberhardt



Kontakt
Interner Linkwww.stiftung-evz.de


 

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb