Hoyerswerda hilft mit Herz

Foto von den Vorbereitungen eines Begegnungscafes im OSSI in Hoyerswerda. Die Frauen backen gemeinsam Kuchen für die Gäste. (Bild: Birgit Radeck)Foto von den Vorbereitungen eines Begegnungscafes im OSSI in Hoyerswerda. Die Frauen backen gemeinsam Kuchen für die Gäste. (Bild: Birgit Radeck)
Um Migranten/-innen so gut wie möglich in die Gemeinde der Stadt Hoyerswerda zu integrieren, hat sich für das Projekt "Integration von Flüchtlingen" die Bürgerinitiative „Hoyerswerda hilft mit Herz“ gegründet. Rund 150 Personen und zahlreiche regionale Initiativen, Vereine und Organisationen haben sich bereit erklärt gemeinsam diese Aufgaben zu übernehmen. Die Bürgerinitiative besetzt zwei Bürgerbüros als Anlaufstelle für Deutsche und Migranten/-innen, eines davon im Heim der AWO. Über das Projekt besuchen Engagierte regelmäßig die unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten im Wohnheim. Ein von der Initiative etabliertes Möbelprojekt ermöglicht Migranten/-innen, eine Wohnung einzurichten. In jedem Wohnheim gibt es ein von den Engagierten eingerichtetes und betreutes Spielzimmer, in zwei Wohnheimen wurde je ein Hausaufgabenzimmer mit gespendeten Laptops eingerichtet. Darüber hinaus werden Nachhilfe, Deutschkurse, Gesprächsangebote und Begleitung bei Weiterbildungen angeboten. Das Projekt bietet zudem auch Deutschkurse speziell für Frauen an.

Die Engagierten haben sich zum Ziel gesetzt, durch eine gelungene Geflüchtetenarbeit, keinen Raum für Wiederholungen der rassistischen Ausschreitungen von 1991 entstehen zu lassen.


Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2017, Preisgeld: 1000€


Projektträger:Bürgerbündnis "Hoyerswerda hilft mit Herz / RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V.
Ansprechpartner:Birgit Radeck
E-Mail:radeck@raa-hoyerswerda.com
Internet:http://www.hoyerswerda-hilft-mit-herz.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb