Djelem Djelem Roma-Kulturfestival

Die Flagge der Roma als Bildinstallation im Dortmunder U (Bild: Alexander Völkel)Die Flagge der Roma als Bildinstallation im Dortmunder U (Bild: Alexander Völkel)
Das Projekt „Djelem Djelem“ des AWO Unterbezirk Dortmund ist ein Roma-Kulturfestival, das in Reaktion auf den negativen öffentlich-medialen Diskurs der Zuwanderung aus Südosteuropa, insbesondere der Zuwanderung der ethnischen Minderheit der Roma, entstand. Es fand dieses Jahr zum vierten Mal statt. Zum Programm des mehrtägigen Festivals gehören Lesungen, Filmvorführungen, Theater, Konzerte, ein Familienfest sowie Tagungen und Fortbildungen. Für die Planung des Festivals hat die AWO mit 54 Trägern aus der Sozial- und Kulturarbeit kooperiert. Mit dem Festival soll zu einer positiven öffentlichen Wahrnehmung der Bevölkerungsgruppe der Roma beigetragen werden, indem auf kulturell und historisch interessante Aspekte aufmerksam gemacht wird und die Roma-Community nicht nur im Kontext einer „Armutszuwanderung“ thematisiert wird.

Im letzten Jahr nahmen rund 3.500 Menschen an dem Festival teil. Mit „Djelem Djelem“ erhält die Roma-Community die Gelegenheit, ihre kulturellen Besonderheiten zu präsentieren, was bereits eine enorme Aufwertung der Communities in der öffentlichen Wahrnehmung bewirkt hat.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2017, Preisgeld: 4000€


Projektträger:AWO Unterbezirk Dortmund
Ansprechpartner:Julia Wenzel
E-Mail:ikuz@awo-dortmund.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb