SC Aleviten Paderborn

Logo der Initiative: SC Aleviten Paderborn

Der WEG ist ein Projekt , dazu gemacht, die unterschiedlichsten Gruppierungen in eine gemeinsame harmonische Zukunft zu führen und eine Oase des friedlichen Miteinanders und des kulturellen Austauschs zu schaffen, in der eine Gemeinschaft auf der Basis
gemeinsamer Werte für alle Menschen gleichermaßen möglich ist.Die Menschen die diesen Weg gemeinsam beschreiten sollen beginnen ihn nicht an einer Stelle. Viel mehr kommen sie aus den unterschiedlichsten Ausgangslagen und müssen dort abgeholt werden wo sie stehen. Bereitet dem einen der Kontakt mit den neuen fremden Wegbegleitern ist der andere von der neuen Kultur und den neuen Umständen eingeschüchtert. Durch die Identifikation mit dem SC Aleviten beginnt für alle gleichermaßen der Weg zu einem neuen Miteinander. Die Vereinsstrukturen welche lediglich Gewaltfreiheit und friedlichen Umgang als grundlegende Werte festlegen, geben jedem einzelnen die Möglichkeit zur freien Entfaltung um sich schritt für Schritt der neuen Kultur anzunähern. Nach und nach werden durch gemeinsame Aktionen Normen wie Pünktlichkeit und Verlässlichkeit an die Menschen getragen. Der WEG soll eine Plattform darstellen auf der sich die Menschen treffen die sich nicht als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft fühlen können.Gemeinsam soll Stück für Stück dieses Gefühl abgebaut werden indem die sozialen Fähigkeiten verbessert und Berührungspunkte zwischen den unterschiedlichen Gruppierungen der Gesellschaft geschaffen werden.
Das Projekt soll helfende Hand auf den Wegen alltäglicher Probleme sein.
Eine individuelle Begleitung zur Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten oder persönlichen Problematiken soll durch die Idee des gemeinschaftlichen Integrationsprozesses erreicht werden.Je sicherer sich ein Mensch bereits in der neuen Umgebung zurecht findet desto mehr kann er selbst Verantwortung für andere übernehmen und helfen wann immer es zu sprachlichen Barrieren oder kulturellen Ungereimtheiten kommt. Das Erreichen persönlicher Selbstsicherheit und Eigenständigkeit ist eine der wichtigsten Zielsetzungen wenn es um das Gelingen einer aktiven Integration geht. Die Menschen sollen mehr und mehr aus dem gegebenen Abhängigkeitsverhältnis heraustreten und selbstbestimmt ihre Zukunft und die Zukunft der Gemeinschaft gestalten.Das Ziel des Weges ist für jeden einzelnen egal welcher Herkunft die Mitte der Gesellschaft.


Projekt:SC Aleviten Paderborn
Ansprechpartner:Verani Kartum
Kontaktdaten:0176-21970137
info@scaleviten-paderborn.de
Internet:www.scaleviten-paderborn.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb