Queerfilmfest Rostock

Plakat 2015" abstand="imtext" >
Auf dem „Queerfilmfest Rostock“ des Bundes Deutscher Pfandfinder, Landesverband Mecklenburg Vorpommern e.V. (BDP MV), werden Filme zu Homo-, Trans- und Bisexualität gezeigt. Die Filme sind eine Mischung aus Dokumentationen, Kunst-, Kurz- und Spielfilmen.
Die Veranstaltung findet seit 2010 jährlich über einen Zeitraum von drei Tagen statt und soll die Teilnehmenden für die Themen verschiedene Geschlechtsidentitäten, sexuelle Orientierungen und Beziehungsformen sensibilisieren. Dafür werden auch Filmschaffende und Schauspieler/-innen zu Publikumsdiskussionen eingeladen.
Die Filme stehen darüber hinaus auch für andere Veranstaltungen, wie etwa Jugendcamps oder dem CSD (Christopher Street Day) e.V. in Rostock zur Verfügung. Darüber hinaus haben sich vielfältige Kooperationen entwickelt. So gab es Filmvorführungen in Kiel, Neubrandenburg und Greifswald. Viele kleine und unkommerzielle Filmprojekte wurden so einem größerem Publikum zugänglich.
Das Filmfest stößt auf immer größeres Interesse. Es richtet sich zum einen an Menschen, die sich mit dem Thema Homo-, Trans-, Bi- und Intersexualität auseinandersetzen wollen. Zum anderen will es darüber hinaus aber auch die gesamte Bevölkerung für die Themen sensibilisieren.
Jedes Jahr gibt es neue Mitstreitende. Die Initiative ist offen für alle Engagierten. Das Kooperationsgeflecht entwickelt sich immer weiter und bringt die Themen auch an Orte, wo bisher keine öffentliche Beschäftigung mit queeren Themen stattgefunden hat.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2015, Preisgeld: 1000 €


Projektträger:BDP MV e.V.
E-Mail:k.nadolny@bdpmv.org
Internet:http://bdpmv.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb