15.02.2011

Gegen die Regeln – Lesben und Schwule im Sport

Foto: Ausstellungseröffnung im Roten Rathaus (EGLSF Berlin)
Foto: Ausstellungseröffnung im Roten Rathaus (EGLSF Berlin)
Foto: Shelly Kupferberg, Dr. Theo Zwanziger und Klaus Wowereit (v.l., EGLSF Berlin)
Von Tanja Walther-Ahrens (European Gay & Lesbian Sport Federation, EGLSF)

Schwule und Lesben im Sport sind noch immer ein Tabuthema. In kaum einem Bereich unserer Gesellschaft erscheint die Teilnahme von Homosexuellen so abwegig wie im Sport. Auch wenn sich die gesellschaftliche Haltung zu Sexualität geändert hat, wird noch immer davon ausgegangen, dass Sport und Homosexualität nicht zusammenpassen. Lesben und Schwule werden im Sport immer noch weitgehend ignoriert oder offen abgelehnt. Doch das ändert sich langsam. Verschiedene gesellschaftliche Entwicklungen, wie z. B. der Wandel des Sports weg von der Leibeserziehung hin zum Freizeitsport, die Emanzipationsbestrebungen der Frauen, das Aufkommen einer Schwulen- und Lesbenbewegung, zeigen auch im Sport Wirkung, so dass Homosexualität auch hier nicht mehr gänzlich verschwiegen werden kann.

Die vom Akzeptanzkampagnenbüro des Ministeriums für Jugend, Familie und Gesundheit der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen präsentierte, gemeinsam von SC Janus, dem Centrum Schwule Geschichte in Köln und anderen gestaltete Ausstellung „Gegen die Regeln – Lesben und Schwule im Sport“ ist eine erste Bestandsaufnahme zum Thema. Sie wurde 2010 von der EGLSF aktualisiert und ins Englische übersetzt. Die Ausstellung beansprucht keine Vollständigkeit, sondern will vielmehr dazu beitragen das Thema Homosexualität und Sport zu enttabuisieren und auf die vielfältigen Formen der Diskriminierung von sexuellen Minderheiten im Sport aufmerksam zu machen. Sie will aber auch zeigen, dass Sport Lesben und Schwulen eine Chance bietet, ihr Leben selbstbewusst zu gestalten.
Die Ausstellung besteht aus insgesamt 37 Bannern, die beliebig kombiniert werden können, so dass sich auch kleinere Räume für die Ausstellung eignen. Jedes Banner steht selbständig und ist schnell und einfach aufzubauen. Bannermaße:Höhe 180 cm; Breite 60 cm; Gewicht ca. 2 kg. Die Ausstellung “Gegen die Regeln - Lesben & Schwule im Sport” ist eine Wanderausstellung der EGLSF und kann kostenlos ausgeliehen werden. Es sind lediglich die Transportkosten zu tragen. Wenn Sie mehr Informationen zur Ausstellung möchten oder darüber nachdenken, sie für Ihren Verein, Schule oder Projekt auszuleihen, wenden Sie sich an exhibition@eglsf.info oder besuchen Sie unsere Webseite Interner Linkwww.eglsf.info!



 

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb