Begegnungsstube Medina

Die „ Begegnungsstube Medina e.V.“ wurde im Jahr 1995 gegründet, trägt seit 1999 den Status der Gemeinnützigkeit und hat sich zur Aufgabe gemacht, Begegnungsmöglichkeiten für Muslime und Andersglä ubige zu schaffen, um einander kennen zu lernen, Vorurteile abzubauen und somit zum friedlichen Miteinander beizutragen. Der Verein gehört keinem islamischen Dachverband an, da er für einen Dialog zwischen den Religionen religiöse Neutralitä t als unabdingbar betrachtet. Die Mitglieder sind sowohl Muslime als auch Christen, wobei der Frauenanteil 40 % ausmacht. Durch eine Vielfalt an Aktivitäten, die alle auf dem ehrenamtlichen Engagement der ca. 100 Mitglieder beruhen, versucht die „Begegnungsstube Medina e.V.“ , dem Ziel eines Dialoges der Religionen an der Basis nachzukommen. So veranstaltet der Verein eine jährliche mehrwöchige Veranstaltungsreihe, die so genannten „Islamwochen“, organisiert Vortragsreihen mit dem Bildungszentrum der Stadt Nü rnberg, eine „Woche des christlich-islamischen Dialogs“, veranstaltet Vorträge in ganz Bayern und bietet Schulen und ganzen Schulklassen ein „Begegnungskonzept“ an, um die andere Religion kennen zu lernen. Moscheeführungen und Gesprä che für interessierte Gruppen und Kirchenführungen für Muslime sind ein Zeichen der Bemühung, durch den gemeinsamen Dialog Verständnis für die „fremde“ Religion zu erzeugen. Nicht zuletzt unterstreicht sowohl die Auszeichnung der Begegnungsstube Medina e.V. mit dem „Dialogpreis“ der Bürgerstiftung Nürnberg als auch der „Multikulturelle Preis“ des Ausländerbeirates der Stadt Nürnberg das vorbildhafte Engagement des Vereins. Der Verein ist außerdem Gründungsmitglied des „Koordinierungsrates der Vereinigung des christlich-islamischen Dialoges (KCID)“, der im Jahre 2003 unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau mit dem Ziel gegrü ndet wurde, die Einrichtungen und Aktivitäten für den christlich-islamischen Dialog zu vernetzten.



Projektträger:Begegnungsstube Medina e.V.
Ansprechpartner:Ali-Nihat Koc und Talip Iyi
E-Mail:info@medina-online.de
Telefon:0911-6722259
Internet:http://www.medina-online.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb