„Zoff im Malkasten“

Das von Mitarbeitern des Arbeitskreises Soziale Bildung und Beratung e.V. entwickelte interaktive Mitmachmusical will Grundschüler und deren Eltern für die Themen Toleranz, Andersartigkeit und Konfliktbewältigung sensibilisieren. Schüler und Angehörige sowie das gesamte Personal der Schulen, wo das Musical aufgeführt wird, erfahren durch aktive Teilhabe am Stück ein gemeinschaftliches Schulerlebnis. Mit Farbmetaphern und Musik werden sowohl Anderssein als auch das Überwinden von Gegensätzen und Vorurteilen veranschaulicht. Andersartigkeit soll als Bereicherung erlebt werden.
Um möglichst alle Familien einer Schule an dem Ereignis teilhaben zu lassen, wird das Musical meistens an zwei Nachmittagen hintereinander aufgeführt. Die Einladungen zum Musical sind in fünf Sprachen verfasst –
so will man besonders Familien mit Migrationshintergrund einbeziehen. Zur Vertiefung des Gemeinschaftsgefühls gibt es nach den Aufführungen ein Buffet für alle, zu dem die Eltern Speisen aus ihren Heimatländern mitbringen. Seit Oktober 2007 haben circa 2.400 Menschen bei 15 Aufführungen das Stück besucht. Der Eintritt zum Musical ist frei. Das Projekt wird durch ehrenamtliche Helfer (Lehrer/innen, Musiker/innen u. a.) unterstützt. Der Verein ist zur Finanzierung in Vorleistung getreten und hilft Schulen bei der Suche nach Sponsoren.
Nach den Aufführungen wird eine Lehrerfortbildung angeboten, mit der die Lehrer/innen in die Lage versetzt werden, die Themen des Musicals pädagogisch nachzubereiten. So soll eine nachhaltige Gewaltprävention gefördert werden.


Projektträger:Arbeitskreis soziale Bildung und Beratung e.V.
Ansprechpartner:Sibylle Rosenberger
E-Mail:kontakt@asbbmuenster.de
Telefon:0251-277230
Internet:http://www.asbbmuenster.de/musical/main.php

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb