"Kinder interviewen Migranten in Marzahn-Hellersdorf"

„Aufeinander zugehen“ ist ein zentraler Aspekt in der Arbeit des FiPP-Schülerclubs in der Grundschule Geißenweide in Berlin-Marzahn. Kinder dieser Schule, aber auch Kinder und Jugendliche aus der Nachbarschaft haben hier ihren Treffpunkt und bekommen unterschiedliche Angebote mit sozialpädagogischer Betreuung. Vor dem Hintergrund starker fremdenfeindlicher Ressentiments im Bezirk steht seit einigen Jahren auch das Aufeinanderzugehen von Einheimischen und Migranten im Programm. Mit gemeinsamen Sportangeboten sowie in die Schule getragenen Projekten werden Barrieren abgebaut und Freundschaften geknüpft. Oftmals scheitert die Kontaktaufnahme daran, dass man gar nichts über die Migranten weiß, die teilweise schon seit über 15 Jahren im Bezirk Marzahn-Hellersdorf leben. Wer verbirgt sich hinter dem Apotheker aus Äthiopien, woher stammt der Arzt aus der ehemaligen Sowjetunion?

Diesen Fragen nachzugehen, hatten sich einige Kinder des Schülerclubs FiPP vorgenommen. In einer Vorbereitungsphase wurden Kontakte geknüpft, Informationen über verschiedene Länder gesammelt und Fragen notiert. Nun ging es daran Interviews mit Migranten aus dem Bezirk zu führen, dies mit Hilfe von Fotos zu dokumentieren und in einer Ausstellung zu präsentieren. In der Abschlussphase des Vorhabens stellten die beteiligten Kinder der Klassen 4 – 6 ihre Ergebnisse anderen Schulklassen vor und berichteten von ihren Erfahrungen während der Interviews. Abgeschlossen wurde das Projekt „Kinder interviewen Migranten in Marzahn-Hellersdorf“ durch ein kulturelles Abendprogramm, in dem neben einer Filmvorführung die Dokumentation der Interviews präsentiert wurde. Hieran nahmen neben Lehrern und Schülern auch Eltern, interessierte Anwohner sowie die Interviewpartner und Vertreter der Presse teil.




Projektträger:FiPP - Schülerclub Marzahn an der Grundschule an der Geißenweide
Ansprechpartner:Luis Alberto Lima Falconere
E-Mail:sc-geissenweide@fippev.de
Telefon:030-23634080

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb