Projekttage „Für Demokratie Courage zeigen“

Das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) setzt sich mit den an Schulen durchgeführten Projekttagen „Für Demokratie Courage zeigen“auf unterschiedlichsten Ebenen für ein tolerantes Miteinander ein. Insgesamt bietet das NDC seit 1999 vier verschiedene Projekttage an.

- „Schublade offen! Am Anfang war das Vorurteil“ setzt sich mit der Situation von Flüchtlingen bzw. Asylsuchenden und den Fluchtursachen auseinander. Thematisiert werden darüber hinaus Rassismus und Ausländerfeindlichkeit sowie Gegenmaßnahmen, auch im Bereich des eigenen Handelns.

- Im „Planspiel ‚Molizienquote “ erleben die SchülerInnen ganz konkret die Verführbarkeit von Macht und die Schwierigkeit, ihr Widerstand entgegen zu setzen. So können die Jugendlichen selbst erkennen, dass demokratische Strukturen die beste Alternative zu diesen Macht- und Ohnmachtsgefühlen darstellen.

- Der Projekttag „@-Generation. Wir können auch anders!“ widmet sich der Problematik des Rechtsextremismus unter Jugendlichen und ermuntert die SchülerInnen gegen diesen eine bunte, demokratische Kultur zu setzen.

- Richten sich diese drei Projekttage an 14-16jährige SchülerInnen unterschiedlicher Schultypen, so thematisiert der abschließende vierte Projekttag „Demokratie und Mitbestimmung“ speziell für BerufsschülerInnen Partizipationsmöglichkeiten an gesellschaftlich-politischen Entscheidungsprozessen.

Allen vier Projekttagen ist gemein, dass sie sich mit unterschiedlichsten Methoden (Filme, Spiele, Diskussionen, Arbeitsgruppen etc.) ihren Themen annehmen. Besonders hervorzuheben sind die Projekte des NDC, weil sie die Methode der „Peer Group Education“ verfolgen, d.h. die SchülerInnen lernen von Jugendlichen, die für diese Aufgabe ausgebildeten TeamerInnen. Die TeamerInnen nehmen beim NDC an einer einwöchigen Schulung teil, bei der ihnen pädagogische sowie methodisch-didaktische Grundkenntnisse vermittelt werden, und bereiten sich auf die Durchführung von Projekttagen selbständig in Gruppen vor, wobei regelmäßiger Austausch zwischen den Gruppen und kontinuierliche Weiterbildung die Qualität der Projekte sichern. In den letzten zwei Jahren konnte das NDC in Rheinland-Pfalz knapp 100 ehrenamtlich tätige TeamerInnen gewinnen.




Projektträger:Netzwerk für Demokratie und Courage/ Landesnetzstelle Rheinland-Pfalz
Ansprechpartner:Ingo Petzold
E-Mail:ingo.petzold@dgb.de
Telefon:06131-281638

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb