Treffpunkt Samowar

In dem Kasseler Stadtteil Waldau kam es in den letzten Jahren immer wieder zu Spannungen zwischen den Spätaussiedlern und der einheimischen Bevölkerung. Besonders seit den neunziger Jahrenzogen verstärkt russlanddeutsche Spätaussiedler in den Stadtteil. Mit dem Stadtteiltreffpunkt Samowar versucht die Evangelische Kirchengemeinde, eine bessere Integration dieser Gruppe zu erreichen. In einer Wohnung der örtlichen Wohnungsbaugesellschaft konnte ein Treffpunkt mit einem umfangreichen Kultur- und Begegnungsprogramm eingerichtet werden. Das Programm wird von einer Gruppe aus russlanddeutscher und einheimischer Bevölkerung organisiert. So gibt es regelmäßig ein Cafe für ältere Mitbürger, eine Folkloregruppe und ein umfangreiches Sprachkursprogramm. Die Sprachkurse werden ehrenamtlich durchgeführt. Auch mit dem Projekt „Helfende Hände“ werden vom Treffpunkt Samowar Dienstleistungen, wie z.B. Haushaltshilfen für ältere Mitbürger von überwiegend Spätaussiedlern und Migranten, vermittelt.


Interner LinkNewsletter Mai 2008: „Treffpunkt Samowar“
Interner Link"Samowar sorgt für Furore" HNA Online (16.04.2008)


Projektträger:Ev. Kirchengemeinde Kassel-Waldau
Ansprechpartner:Gerhard Hochmut
E-Mail:waldau@treffpunktsamowar.de
Telefon:0561-55575

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb