Nachbarschaftstreff Setterich - Gruppe für Ausländerfreundlichkeit

Das Projekt umfasst den seit 1987 bestehenden „Nachbarschafts-Treff Setterich“ und die 1990 gegründete „Gruppe für Ausländerfreundlichkeit Baesweiler“. Beide Initiativen arbeiten eng zusammen und leisten überwiegend ehrenamtliche Arbeit. Die „Gruppe für Ausländerfreundlichkeit“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Rechte von Flüchtlingen und Ausländern zu schützen, die Öffentlichkeit über deren politische und soziale Situation zu informieren und Hilfen für die konkrete Arbeit vor Ort mit den Betroffenen anzuregen. So unterstützt die Gruppe die ausländischen MitbürgerInnen etwa bei Behördengängen, unterhält für Bedürftige einen Kleider- und Möbelladen, initiiert Gesprächskreise oder stellt Hausaufgabenhilfe und Sprachförderungen von Migrantenkindern in Flüchtlingswohnheimen bereit.

Wichtiges Anliegen ist die Integration. Deshalb bemüht sich die Gruppe Kontakte zwischen Deutschen und Nicht-Deutschen etwa durch Ausstellungen und Informationsveranstaltungen zu fördern. Die Gruppe arbeitet mit vielen Baesweiler Organisationen zusammen, besonders mit dem „Nachbarschafts-Treff Setterich“, der als Ort der Begegnung für BewohnerInnen des Stadtteils fungiert. Die Arbeit der Initiativen ist um so wichtiger, als es keine hauptamtlichen Beratungsangebote für MigrantInnen in dem Ort gibt. Das Projekt beteiligte sich 2002 an der Ausschreibung „Aktiv für Demokratie und Toleranz“des Bündnis für Demokratie und Toleranz und wurde mit einem Preis ausgezeichnet.




Ansprechpartner:Herrn Jorge Trigoso
Telefon:02401-52339

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb