Suhl hilft

Unsere Initative gründete sich im September 2015.
Anfangs mit viel Elan wurden viele Ideen und Angebote für geflüchtete Familien bereitgestellt, welche auf dem Suhler Friedberg in einer Außenstelle der EAE und inzwischen Erstaufnahmestelle ist, die Geflüchteten beherbergt. Letztendlich ist unsere Teestube und ein Sportprojekt übrig geblieben. Die Teestube findet täglich mit unterschiedlichen Angeboten und einem Willkommensgruß statt. Die Menschen können hier bei etwas Gebäck, Kaffee oder Tee sich unterhalten, spielen oder basteln. Die Kinder werden bei Bedarf in einem extra Raum betreut. Einige Ehrenamtliche kommen mit den Geflüchteten ins Gespräch versuchen bei Problemen zu helfen oder trösten auch ab und an Menschen, die manchmal gar nicht wissen, was überhaupt um sie herum passiert.
Jeden 2. Mittwoch im Monat findet in der nahe liegenden Turnhalle eine Sportveranstaltung für Kinder und Erwachsene unter dem gleichen Motto statt.
Aus der Initiative heraus hat sich ein Projekt entwickelt, welches Geflüchtete helfen soll sich in unserer Stadt besser zu integrieren. Das Projekt "Starthilfe und Begegnungsarbeit" unterstützt anerkannte Asylbewerber bei Wohnungssuche und Behördengängen sowie bei privaten Anliegen.


Projekt:Suhl hilft
Ansprechpartner:Gabriela Hiersemann
Kontaktdaten:g.hiersemann@freenet.de
Internet:www.suhlhilft.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb