Afrika-Orient-Kulturfestival Bonn

Während des Festival wird ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten. Es bietet sich eine große Vielfalt durch einen Bazar, einer Hauptbühne und einem Kulturzelt direkt auf dem Münsterplatz. (Bild: Vielfalt verbindet e.V.)Während des Festival wird ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten. Es bietet sich eine große Vielfalt durch einen Bazar, einer Hauptbühne und einem Kulturzelt direkt auf dem Münsterplatz. (Bild: Vielfalt verbindet e.V.)
Das Afrika-Orient-Kulturfestival des Vielfalt verbindet e.V. aus Bonn ist eine Veranstaltung zur Förderung interkultureller Öffnung. Das dreitägige Festival fand 2017 zum vierten Mal unter dem Motto „Interkulturelle Begegnung öffnet Welten" statt und empfing circa 45.000 Besucher/-innen. Das Kulturfestival bot einen Basar und ein Kulturzelt an, das Raum für Besucher/-innen bot, sich mit gesellschaftlich-kritischen Themen wie Rassismus, Diskriminierung, Radikalisierung und interkulturelle Sensibilisierung auseinanderzusetzen. Im Kulturzelt wurden Fachvorträge, Workshops, Ausstellungen sowie Podiumsdiskussionen von unterschiedlichen Referenten/-innen angeboten. Zudem gab es spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche. Als kulinarisches Highlight boten Köche/-innen Köstlichkeiten aus ihrer Heimat an. Das Festival möchte den Mehrwert interkultureller Öffnung zeigen und setzt ein Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2017, Preisgeld: 1000€


Projektträger:Vielfalt verbindet e.V.
Ansprechpartner:Souad El Hasnaoui
E-Mail:s.abdalkhalki@hotmail.de
Internet:www-afrika-orient-bonn.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb