Initiative „Schuhe schnürn – integriern“

Unsere Mannschaft holt den Pokal beim Integrationsturnier im Mai 2017 in Gifhorn (Bild: Ein Dorf – Ein Team e.V.)Unsere Mannschaft holt den Pokal beim Integrationsturnier im Mai 2017 in Gifhorn (Bild: Ein Dorf – Ein Team e.V.)
In der Gemeinde Ehra-Lessien leben in einer Wohnanlage ca. 90 Personen, überwiegend junge Männer aus Subsahara-Afrika im Alter von 18-28 Jahren und 30 weitere dezentral untergebrachte Geflüchtete. Versorgt sein und Deutsch lernen reichte nicht aus. Die Ängste und Vorbehalte gegenüber den anders aussehenden Menschen wurden in der Dorfgemeinschaft größer, der soziale Frieden geriet ins Wanken. Mit der Initiative "Schuhe schnürn - integriern" des Ein Dorf – ein Team e.V. kommen die Menschen seit Mai 2015 über den Fußballsport schneller und besser in Kontakt, um Ängste und Vorurteile abzubauen. Über den Fußball hinaus kümmern sich die Sportler/-innen um Ausbildungs- und Praktikumsplätze. Über das Projekt hat sich ein beständiger Fußball-Kader entwickelt, der von der Gemeinde unterstützt wird.

Als TuS Ehra-Lessien II wird die Mannschaft in der kommenden Saison 2018 am Ligaspielbetrieb teilnehmen. Nach eigenen Angaben besteht die Fangemeinde aus mindestens genauso vielen Geflüchteten als Fans, wie Bürger/-innen der Gemeinde, die bei den Punktspielen der Fußballmannschaften auf dem Sportplatz sind und zuschauen.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2017, Preisgeld: 3000€


Projektträger:Ein Dorf – Ein Team e.V.
Ansprechpartner:Jenny Reissig
E-Mail:j.j.reissig@t-online.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb