Welcome Dinner Hamburg

Die Organisatoren und Vereine des 1. Kerpener Integartionsfestes bedanke sich für die gute Unterstützung und für die über 2000 Besucher aus ganz Deutschland, von Niedersachsen bis Bayer, und aus England und Frankreich! (Bild: Christian Schröer)Die Organisatoren und Vereine des 1. Kerpener Integartionsfestes bedanke sich für die gute Unterstützung und für die über 2000 Besucher aus ganz Deutschland, von Niedersachsen bis Bayer, und aus England und Frankreich! (Bild: Christian Schröer)
Das Projekt "Welcome Dinner Hamburg" der gleichnamigen Initiative wurde von jungen Hamburger/-innen initiiert, die Geflüchtete und Zugewanderte in der Stadt willkommen heißen wollten. Anfang 2015 haben sie zu viert das Welcome Dinner Hamburg gegründet. Die ersten Dinner fanden im Frühjahr 2015 statt. Dabei werden Geflüchtete an Hamburger/-innen vermittelt und von diesen zu sich nach Hause zum Abendessen eingeladen. Über die Einladung nach Hause (Privatsphäre) sollen nachhaltig integrative Situationen entstehen. Bei mehr als der Hälfte der vermittelten Gruppen ist auch nach dem Abendessen der Kontakt bestehen geblieben. Die entstandenen „Tandems“ treffen sich regelmäßig, leisten Unterstützung bei der Wohnungssuche und bei Behördengängen. Seit 2015 ist das Projekt stark gewachsen und hat bereits mehr als 2.000 gemeinsame Abendessen vermittelt. Mittlerweile besteht das Team aus über 20 Ehrenamtlichen.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2017, Preisgeld: 2000€


Projektträger:Welcome Dinner Hamburg
Ansprechpartner:Julia Wehmeier
E-Mail:julia@welcome-dinner.de
Internet:www.welcome-dinner.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb