Projekt "Deutsch lernen" von Dörte Frisch

Seit 2011 bietet Dörte Frisch mit ihrem Projekt "Deutsch lernen" kostenlosen Sprachunterricht für Flüchtlinge und Asylbewerber/-innen in Velbert an. Für das Unterrichtsprogramm, das aus einem Anfängerkurs und zwei Fortgeschrittenenkursen besteht, bringt Frau Frisch mehr als zehn Stunden ehrenamtliches Engagement in der Woche auf. Das Unterrichtskonzept ist den Integrationskursen nachgebildet, zu denen die Flüchtlinge und Asylbewerber/-innen keinen Zugang haben. Es bietet somit einen Weg aus Isolation und Ausgrenzung und ermöglicht es den Menschen, die zur Bewältigung des Lebensalltages notwendigen Sprachkenntnisse zu erwerben. Zudem stellt Frau Frisch Kontakt zu Wohlfahrtsverbänden, Volkshochschulen und Kommunalpolitikern her, und lädt diese als Unterrichtsgäste in die Sprachkurse ein. Das Ziel des Projekts geht somit über den Spracherwerb hinaus: durch das gemeinsame Lernen soll eine Begegnungsstätte geschaffen werden, in der sich Lehrende, Lernende und Gäste auf Augenhöhe begegnen. Ausdrücklich gefördert wird die Hilfe der fortgeschrittenen Teilnehmenden gegenüber den Neuzugängen.
Seit Beginn des Projektes haben ca. 64 Teilnehmende das Angebot von Frau Frisch in Anspruch genommen.
Bis auf die Unterrichtsräume, die von der AWO gestellt werden, finanziert Frau Frisch das Projekt selber.


E-Mail:doerte.frisch[at]arcor.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb