Projekt "ikonta"

Der Verein FAIRbund e.V. betreut jährlich 40 bis 50 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Leipzig, um deren Interessen zu vertreten und sie in ihren Rechten zu bestärken. 2003 wurde zusätzlich das „Projekt ikonta“ (interkultureller Kontaktkreis) gegründet, das sich an jugendliche Flüchtlinge bis 18 Jahre richtet, in Kursform einmal in der Woche stattfindet und in erster Linie helfen soll, die deutsche Sprache zu erlernen, sich auszutauschen und gemeinsame Erlebnisse zu schaffen. In kleinen Gruppen oder sogar im Einzelunterricht sollen die Jugendlichen ihre sprachlichen Fähigkeiten neben dem Schulunterricht gezielt ausbauen. Darüber hinaus werden ihnen zur Wahrung der eigenen Identität auch Angebote unterbreitet ihre Muttersprache zu festigen. Als zweites will der Kurs durch gemeinsames Lernen bei den Jugendlichen ein interkulturelles Verständnis schaffen. Darüber hinaus bietet das Projekt den minderjährigen Flüchtlingen auch ein Angebot an kulturellen sowie sportlichen Aktionen in denen gemeinsame Erlebnisse geschaffen und ein Zusammgehörigkeitsgefühl erzeugt werden soll. Das Projekt wird ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut.



Projektträger:FAIRbund e.V.
Ansprechpartner:Lurz
E-Mail:kontakt@verein-fairbund.de
Telefon:0341-9805702

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb