Ich wäre so gerne ein Mensch in einer Gesellschaft von Menschen

Die ländliche Kulturinitiative „Das Kleine Hoftheater aus Ringmar“ wurde bereits 1997 von zwei Personen gegründet, die aussließlich ehrenamtliche Arbeit leisten. Ziel ist einerseits behinderte Menschen zu integrieren und ihnen die Möglichkeit zu bieten, ihre Wünsche und Bedürfnisse in Form künstlerischer Tätigkeit auszudrücken und anderen Menschen mitzuteilen. Dabei soll deutlich gemacht werden, dass behinderte Menschen gleiche Wünsche und Bedürfnisse haben wie „normale“ Menschen, und deswegen auch als solche anerkannt werden möchten. Sie werben um Verständnis, Akzeptanz und Wertschätzung in der Gesellschaft.

So tritt beispielsweise die „Kleine Hofbluesbänd“, bestehend aus neun behinderten Menschen, die auf selbst gebauten Instrumenten musizieren, regelmäßig in der Region auf. Für das aktuelle Projekt „Ich wär so gerne ein Mensch in einer Gesellschaft von Menschen“ haben sich die behinderten Menschen mit ihren Wünschen und Träumen auseinandergestzt und diese in Bildern, Skulpturen, Gipsarbeiten und in Form von Klängen, Rhytmen und Musik in Szene gesetzt. Das Ergebnis wurden im Kreismuseum Syke präsentiert und wandert nach und nach durch die Rathäuser der Umgebung.




Projektträger:Das kleine Hoftheater aus Ringmar
Ansprechpartner:Majanne Behrens
Telefon:04241-5760

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb