Integration durch Sport

Seit über 30 Jahren organisiert der CVJM Sportveranstaltungen, die über den sportlichen Aspekt hinaus immer auch in einen sozialen Kontext eingebunden sind. Zum Beispiel initiieren Mitglieder der Gruppe mehrmals im Jahr Sportaktivitäten in der JVA Wolfenbüttel, organisieren Sportangebote für Spätaussiedler, Schwimmkurse speziell für in die Region zugewanderte Frauen, nehmen an Turnieren anderer gemeinnütziger Vereine teil usw. Ein spezielles Projekt des CVJM Wolfsburg soll an dieser Stelle den Gedanken „Integration durch Sport“ verdeutlichen: die „Fahrrad Sponsoren-Rallye“, die 2004 bereits zum zehnten mal durchgeführt wurde.

Idee der Rallye ist, dass die teilnehmenden RadlerInnen sich Sponsoren suchen (von Eltern, Verwandten über Geschäfte, Firmen etc.), die pro gefahrenen Kilometer der insgesamt 30 km langen Strecke einen bestimmten Betrag zu spenden sich bereit erklären. Die gesammelten Spenden fließen dann sozialen Einrichtungen zu, die zum Teil vom CVJM unterstützt werden. Bei diesen handelt es sich zumeist um Entwicklungsprojekte. So kamen die erstrampelten Beträge 2004 (insgesamt 4.200 Euro) beispielsweise einem Straßenkinder-Projekt in Kolumbien oder einem landwirtschaftlichen Entwicklungsprojekt in Nigeria zugute. Das Projekt überzeugt, wie die anderen Projekte des CVJM auch, durch seine hohe Kontinuität und die Einfachheit, die es jedem ermöglicht, sich an den Veranstaltungen zu beteiligen und so neben der sportlichen Aktivität auch ein Stück soziales Engagement zu leisten.




Projektträger:Christlicher Verein Junger Menschen Wolfsburg (CVJM)
Ansprechpartner:Manfred Wille
Telefon:05361-62813

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb