Integration durch Musik und Sport

Die Jugendhilfe Afrika 2000 e.V. wurde im Jahre 2000 gegründet und widmet sich jungen afrikanischen MigrantInnen, die von Not, Perspektivlosigkeit, Bildungsmangel und Integrationsproblemen betroffen sind. Der Verein bemüht sich, von Arbeitslosigkeit gefährdete arikanische, aber auch deutsche und andere ausländische Jugendliche aktiv zu fördern. Alle Angebote sind kostenlos und unabhängig von Nationalität, Herkunft, Kultur oder Geschlecht.

Neben zahlreichen Angeboten, wie die Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe, Sprachkurse und Sozialberatung, wird das Projekt „Integration durch Musik und Sport“ angeboten. Zu diesem Zweck wurde in den Räumlichkeiten sogar ein kleines Musikstudio eingerichtet und ein Freiluftbasketballplatz angemietet. Bei der Festigung des Selbstvertrauens afrikanischer Jugendlicher und ihren Kontakten zu gleichaltrigen Deutschen bietet sich Musik und Sport geradezu an, denn beides ist universell und somit zur Schaffung einer gemeinsamen Grundlage für das Zusammenkommen der Jugendlichen verschiedener kultureller Prägung und Herkunft geeignet.

Bei öffentlichen Präsentationen und Vorführungen findet die Gruppe und der einzelne Teilnehmer Bestätigung, Anerkennung und eine Stärkung des Selbstwertgefühls. Die Resonanz des Projekts ist so groß, dass es von allen durch den Verein angebotenen Leistungen dasjenige mit den höchsten ethnischen Mischungen darstellt und daher das größte Begegnungs- und Integrationspotenzial besitzt. Zur Betreuung der Jugendlichen konnte auf ehrenamtliche Dienste qualifizierter Betreuer zurückgegriffen werden.




Projektträger:JHA - Jugendhilfe Afrika 2000 e.V.
Ansprechpartner:Isabelle Heussen
E-Mail:post@jha2000.org
Telefon:02203-892700

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb