Reichtümer

Das Internationale Frauennetz Osnabrück e. V. ist Träger des Projektes „Reichtümer“. Hierbei macht das Netz mit einer Ausstellung und einer Postkartenaktion auf sieben Frauen mit Migrationshintergrund aufmerksam, die es geschafft haben, als Frauen und Migrantinnen einen Platz in unserer Gesellschaft zu finden. Die Ausstellung besteht aus Fotos der Frauen plus dazugehörigen Interviewauszügen, in denen die Frauen über ihre Erfahrungen und Gefühle sprechen. Obwohl die Ausstellung auch überregional auf großes Interesse gestoßen ist, war es leider bisher aus finanziellen Gründen nicht möglich, sie an anderen Orten als in Osnabrück zu zeigen.

Das Internationale Frauennetz Osnabrück e. V. wurde im August 2000 gegründet. Der Verein hat zur Zeit 50 Mitglieder aus fünfzehn verschieden Ländern. Ziel ist es, Frauen die in der Migrationsarbeit tätig sind, zu vernetzen.
Dauerhafte Aktivitäten des Vereins sind:
-Beratungen für Migrantinnen, hierfür ist auch „Wegweiser“entstanden eine Informationsbroschüre für Migrantinnen
-Lesungen mit ausländischen Autorinnen
-Ein Mentoringprogramm für Schülerinnen mit Migrationshintergrund




Projektträger:Internationales Frauennetz Osnabrück e. V.
Ansprechpartner:Hela Lahrmann
E-Mail:if-os@web.de
Telefon:0541-433872

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb