Integration durch Sport

Der Deutsche Olympische Sportbund und seine Mitgliedsorganisationen blicken auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der Integrationsarbeit zurück. Integration ist für den Sport seit über 18 Jahren eine große gesellschaftliche Aufgabe mit vielen Facetten. Der Deutsche Olympische Sportbund hat seine Erfahrung und sein Wissen in dem Programm »Integration durch Sport« gebündelt, das aus dem 1989 gestarteten Projekt »Sport für alle – Sport mit Aussiedlern« hervorgegangen ist.



Das Programm „Integration durch Sport“ ist eine bundesweite Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und seiner Mitgliedsorganisationen und wird aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern und durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert.Das Programmist eigenverantwortlich an die 16 Landessportbünde angegliedert. Die Arbeit an der Basis leisten die Stützpunktvereine mit ihren ehrenamtlichen Starthelfern und Übungsleitern. Information über die Vereine und Projekte, die im Rahmen des Programms gefördert werden, finden Sie unter www.integration-durch-sport.de.




Projekt:Integration durch Sport
Ansprechpartner:Deutscher Olympischer Sportbund
Kontaktdaten:069-6700214
seefried@dosb.de
Internet:http://www.integration-durch-sport.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb