BOX-OUT Training 4U!

Beim Training (Foto: BOX-OUT)Beim Training (Foto: BOX-OUT)
Das Projekt "BOX-OUT Training 4 U!" der Hamburger BOX-OUT gGmbH ist ein Boxprojekt für unbegleitete, minderjährige Geflüchtete zur Prävention von Jugendgewalt. Die Zielgruppe umfasst Personen bis zum 21. Lebensjahr, in Bedarfsfällen findet eine Ausweitung bis zum 25. Lebensjahr statt.

Das Projekt kooperiert mit über 60 verschiedenen Hamburger Schulen sowie Erstversorgungs- und Wohneinrichtungen verschiedener Jugendhilfeträgern aus unterschiedlichen Stadtteilen Hamburgs. Seit Beginn des Jahres bestehen speziell Kooperationen mit Integrationsklassen verschiedener Schulen. Über das Boxen hinaus wird individuelle Hilfe in Form von Deutschunterricht, über Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe in Kooperation mit verschiedenen Schulen angeboten. Unbegleitete minderjährige Geflüchtete werden so durch das Projekt bei ihren Interessen abgeholt und können diese im Sport ausleben. Übergeordnetes Ziel der Arbeit ist es, durch den Sport und die weiteren Angebote präventiv gegen Gewalt und Radikalisierung zu wirken.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2016, Preisgeld: 1000€


Projektträger:BOX-OUT gemeinnützige GmbH
Ansprechpartner:Christian Görisch
E-Mail:info@box-out.de
Internet:http://box-out.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb