MANEO – Das schwule Anti-Gewalt-Projekt in Berlin

Foto: MANEO e.V.Foto: MANEO e.V.
Zum Anschauen der Audio-Dateien benötigen Sie Flash und Javascript
Audiopodcast über das Projekt: MANEO - Das schwule Anti-Gewalt- Projekt in Berlin
„MANEO - Das schwule Anti-Gewalt-Projekt in Berlin“ des Vereins Mann-O-Meter berät und unterstützt seit 25 Jahren schwule und bisexuelle Jugendliche und Männer in Berlin als Betroffene oder Zeugen von Gewalt und Diskriminierung. MANEOs Gewaltpräventionsarbeit richtet sich mit Information und Aufklärung an die vielfältigen Berliner LSBT*-Szenen und an die allgemeine Öffentlichkeit.
In einem jährlichen Bericht werden homophobe Gewalttaten in Berlin erfasst und veröffentlicht. Gewaltprävention findet durch Öffentlichkeitsarbeit im Berliner Toleranzbündnis und mit Kampagnen gegen Homophobie statt. Durch den vertrauensbildenden Dialog mit der Polizei gibt es bundesweit einmalig Ansprechpartner bei Polizei und Staatsanwaltschaft für gleichgeschlechtliche Lebensweisen.
MANEO hat seit 1990 in Berlin mehr als 10.000 von Diskriminierung und Hassgewalt Betroffene beraten und unterstützt. 2010 hat das Projekt mit Spenden LSBT*-Jugendliche aus Tel Aviv, die einen Anschlag auf ihr Zentrum überlebt hatten, zur Erholung nach Berlin eingeladen.
Das Opferhilfeangebot und die Kriminalpräventionsarbeit baut der Verein durch verschiedene Aktionen, Projekte und Initiativen wie „Kiss Kiss Berlin“ kontinuierlich aus. MANEO netzwerkt, mobilisiert ehrenamtliche Hilfe und tritt für gesellschaftliche Vielfalt, Toleranz, Solidarität und Zusammenarbeit ein.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2015, Preisgeld: 3000 €


Projektträger:MANEO, c/o Mann-O-Meter e.V.
E-Mail:maneo@maneo.de
Telefon:030-2163336 (Beratung)
Internet:www.maneo.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb