„Santa-Fu für Jugendliche“ / Gefangene helfen Jugendlichen e.V.


Die Idee zu dem Verein "Gefangene helfen Jugendlichen" entstand 1996 in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Fuhlsbüttel, genannt "Santa - Fu", durch die Initiative von drei Inhaftierten. Der Grundgedanke war, gefährdete Jugendliche aller Nationalitäten durch Konfrontation mit dem Knastalltag und mit den Biografien der Gefangenen von einer kriminellen Laufbahn abzubringen. Betroffene Jugendliche sollten vor den gravierenden und folgenschweren Konsequenzen von Kriminalität (Isolation, Einsamkeit, Fremdbestimmtheit, emotionale Verarmung, Gewalt, Abschiebung) bewahrt werden. Die Motivation der Gefangenen zu diesem Projekt bestand darin, andere vor einem ähnlichen Schicksal zu bewahren, die eigene Vergangenheit aufzuarbeiten und Wiedergutmachung für die eigenen Vergehen zu leisten.

Die Arbeit des Vereins richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren, die am Rande einer kriminellen Laufbahn stehen oder bereits straffällig geworden sind.

Im Rahmen des Kern-Projekts „Santa-Fu für Jugendliche“, bekommen männliche und weibliche Jugendliche die Möglichkeit, den Gefängnisalltag in der JVA Fuhlsbüttel bzw. Hahnöfersand kennenzulernen und mit Gefangenen zu sprechen. Die Strafgefangenen berichten über ihre Biografien bis zu ihrer Verurteilung und führen Gespräche mit den Jugendlichen über ihre Probleme in einer Face-to-Face-Situation. Ziel der Maßnahme ist es, die Jugendlichen für die Folgen von Gewalt und Kriminalität zu sensibilisieren, das Bewusstsein für ihr eigenes Verhalten und die Einsicht in die Notwendigkeit einer Steuerung und Beherrschung des eigenen Verhaltens zu wecken.

„Santa - Fu für Jugendliche“, haben mittlerweile weit über 4.000 Jugendliche durchlaufen, und die Nachfrage ist weiterhin groß.

Seit Anfang 2011 haben wir zusätzlich noch ein Anti-Gewalt-Training „Eiskalt gegen Gewalt“ initiiert. Dieses Training ist im Gegensatz zu unserer bisherigen Arbeit noch nachhaltiger und geht über einen Zeitraum von ca. 6 Monaten.

Durch die Hilfe unserer Kooperationspartner Weisser Ring und Hamburger- Ausbildungs- Zentrum (HAZ) haben wir mehr Möglichkeiten unsere Arbeit zu intensivieren und zu festigen.


Projektträger:Gefangene helfen Jugendlichen e.V.
Ansprechpartner:Volkert Ruhe
E-Mail:info@gefangene-helfen-jugendlichen.de
Telefon:040-38614390
Internet:http://www.gefangene-helfen-jugendlichen.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb