"Fußball grenzenlos" - 11 statt 88 von Augen auf e.V. Oberlausitz

Seit 2003 veranstaltet Partysahnen/Augen auf e.V. das internationale Turnier "Fußball grenzenlos". Am Turnier im sächsischen Kittlitz nehmen Teams aus Polen, Deutschland und Tschechien teil. Jedes Jahr stehen auch Migrantenteams und Teams mit jugendlichen Spätaussiedler/-innen auf dem Platz. Das Turnier kombiniert Sport mit politischer Bildungsarbeit und Kultur. Neben dem Fußballspielen gibt es viele Workshops und Vorträge, die Rassismus und menschenverachtende Einstellungen im Fußball und in der Gesellschaft thematisieren. Es werden aktuelle gesellschaftliche Themen aufgegriffen und bearbeitet. Jedes Jahr kommen ca. 500 Menschen zu dem Turnier, welches sich als die größte antirassistische Veranstaltung in Sachsen etabliert hat. Besonders am Anfang mussten sie sich gegen Rechtsradikale wehren, die das Turnier stören wollten. Ziel ist es, die interkulturelle Begegnung von Menschen aus dem Dreiländereck und das Entstehen eines Gemeinschaftsgefühls im europäischen Sinne zu ermöglichen. Die Teilnehmenden des Turniers mussten sich aktiv gegen Rechtsradikale wehren, welche in dem Landkreis sehr aktiv sind. Mitglieder von Kameradschaften versuchten mehrmals auf dem Gelände das Turnier zu stören und griffen Teilnehmende an, sodass die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt werden mussten.


Projektträger:Partysahnen/Augen auf e. V.
E-Mail:info[at]augenauf.net
Telefon: + 49 3585/443916
Internet:www.augenauf.net/index.php?whl=12010000&lg=de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb