War da was? Grass it up!

Die Grass Lifter haben sich 2013 kurz vor Beginn des NSU-Prozesses gegründet und irritieren mit verschiedenen Kunstaktionen die breite Öffentlichkeit Zwickaus. An symbolischen Daten und Orten, die im Zusammenhang mit den Verbrechen des NSU stehen, führen sie Kunstaktionen im öffentlichen Raum durch, die durch die Medien in die Haushalte der Region verbreitet werden. Sie kooperieren mit dem Bündnis für Demokratie und Toleranz Zwickau. Ihr Ziel ist die gesellschaftliche Aufarbeitung. Sie wollen einen Raum der Erinnerung schaffen und sich nicht wegducken. Die Aufklärung, Aufarbeitung und Erinnerung an die NSU-Taten findet ihrer Auffassung nach in ganz Sachsen zu wenig statt. In der Frühlingsstraße 26, dem ehemaligen Versteck der Terrorzelle NSU, wächst bis heute wortwörtlich Gras über die Sache. Neben den Kunstaktionen führen sie zahlreiche Begleitaktionen durch, wie beispielsweise als Teilnehmende an Podiumsdiskussionen, Kunstausstellungen und Tagungen.


Projektträger:Grass Lifter
E-Mail:grassliftingcamp[at]gmail.com
Internet:http://grass-lifter.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb