First-Togetherness

First-Togetherness

Nach einer Körperverletzung mit schwersten Folgen, besucht Initiativgründer Christoph Rickels heute mit seiner halbseitigen spastischen Lähmung Schulen und andere Bildungseinrichtungen, um seine Zuhörer/-innen mit verlangsamter Stimme über Gewaltprävention aufzuklären und zu erzählen, dass es nur ein Schlag war, der ihn als sportlichen Interner LinkVollblutmusiker bis heute zu 80% schwerbehindert sein lässt.

Als ehemaliger Schulsprecher, Jugendhaussprecher und Mannschaftskapitän, lag er mit 20 Jahren als Gewaltopfer im Krankenhausbett und überlegte schon da, wie er seine Mitmenschen vor diesem Leid schützen kann. Als er realisieren musste, dass seine Behinderung aus dummer körperlicher Gewalt resultierte, war er schnell überzeugt das gesellschaftliche Problem erkannt zu haben und gründete die Initiative First-Togetherness.

„Ich erkläre meinen Zuhörern, dass es ein Umdenken geben muss! Wenn jeder nur noch schlauer, schöner, besser sein muss als sein Gegenüber, sind wir doch unter ständigem Druck. Dieser Druck macht uns reizbarer und daraus resultierend auch schneller aggressiv. Wir müssen also lernen umzudenken, um jede Art von Gewalt zu bekämpfen. Ich erreiche meine Zuhörer emotional, da man mit mir ein Gewaltopfer vor Augen hat, welches seit Jahren mit schlimmen Folgen kämpfen muss und deutlich wird, dass dies jedem passieren kann!", so Rickels.

Durch Eltern und Schüler/-innen bekommt Christoph Rickels viele positive Rückmeldungen und bestätigt somit den Erfolg seines Engagements. Auch die Auszeichnung durch den ehemaligen niedersächsischen Innenminister Uwe Schünemann oder die vielen positiven Rückmeldungen seiner Auftraggeber, schenken ihm den Mut und die Kraft weiterzumachen.

„Ich bin überzeugt, dass ein Großteil unserer Gesellschaft nach einem anderen Weg sucht. Ein Weg zu einem Leben, indem sich die Menschen gerne die Hände reichen und lieber zusammen gut sind als alleine besser! Der Weg wird nicht plötzlich da sein, aber mit der First-Togetherness möchte ich diesen anfangen. Wenn WIR diesen dann weiterführen, bekämpfen WIR damit die Gewalt und machen uns alle glücklicher!“, so Rickels.

Weitere Informationen finden Sie auf Interner Linkhttp://first-togetherness.com/


Projekt:First-Togetherness
Ansprechpartner:Christoph Rickels
Kontaktdaten:christoph@first-togetherness.com
Internet:www.first-togetherness.com

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb