Genç Preis vom Verein Türkisch-Deutsche Gesundheitsstiftung e.V.

Der "Genç Preis" der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung e.V. aus Gießen wurde durch dessen Vorsitzenden Dr. Yasar Bilgin in Erinnerung an das beispielhafte Verhalten der Familie Genç ins Leben gerufen, die 1993 Opfer eines rechtsradikal motivierten Brandanschlags in Solingen wurde. Der Preis soll ein deutliches Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung und Gewalt setzen und Personen würdigen, die trotz eines fremdenfeindlichen Erlebnisses im Sinne des Versöhnungsgedanken nicht zur Frontenbildung in der Gesellschaft beitragen, sondern weiterhin großen Einsatz für ein friedliches Zusammenleben leisten. Bisher wurde der Preis 2008 an den Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma und 2010 an Elwy Okaz verliehen. In diesem Jahr ging der Preis an die Tochter des durch die NSU 2001 ermordeten Abdurrahim Özdemir, Tülin Özdemir, sowie an den Leiter des NSU-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages. Der Preis, der ehrenamtlich organisiert wird, ist mit 10.000€ dotiert.


Projektträger:Türkisch-Deutsche Gesundheitsstiftung e.V.
Internet:www.tdgstiftung.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb