Vergessene Biografien

Berliner Jugendliche und junge Erwachsene engagieren sich zusammen mit dem „Jugendcafé Nightflight“ und dem dokumentartheater berlin e.V. gegen das Vergessen.

In dem dokumentarischen Theaterstück „Vergessene Biografien“ und in einer über 40 Tafeln umfassenden Ausstellung, erzählen sie die recherchierten Geschichten von Migrant/-innen und Schwarzen Deutschen im Nationalsozialismus. In Theatern, Schulen und Jugendclubs stellen sie die Lebensgeschichte eines türkischen Juden im Untergrund und eines afro-deutschen Mädchens bei der Zwangsarbeit dar, sie zitieren aus den Gerichtsakten eines Schwarzen Deutschen im Widerstand und schildern Augenzeugenberichte einer Schwarzen Frau im KZ.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren der Jugend- und Kulturarbeit und dank der finanziellen Unterstützung durch zwei Fonds, sind eine Ausstellung und ein spannendes Theaterstück aus wahren Geschichten der Menschen entstanden, deren Schicksale fast vergessen sind. Wie lebten sie? Woran glaubten sie? Was geschah mit ihnen als Hitler an die Macht gewählt wurde? Wurden sie verfolgt? Wer half ihnen? Wer denunzierte sie? Haben sie überlebt?


Kontaktdaten:info@vergessene-biografien.de
Internet:http://www.vergessene-biografien.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb