Wiesbadener Bündnis gegen Rechts

Ziel des Wiesbadener Bündnisses gegen Rechts ist es, auf breiter Basis handlungsfähig gegen Aktivitäten von Neonazis zu sein.

Sie wollen Aufmärschen und Kundgebungen mit rechtsextremem, rassistischem oder antisemitischem Charakter organisiert und entschlossen entgegengetreten mit dem Ziel die Veranstaltung zu unterbinden. Gegenöffentlichkeit zum Auftreten Rechtsextremer wird möglichst am Ort des Geschehens hergestellt.

Das Bündnis möchte die Verharmlosung rechtsextremen Gedankenguts nicht tolerieren. Die Politik „Reden an Gedenktagen, Schweigen im Alltag“ ist gefährlich: Wo Neonazis ohne gesellschaftlichen Widerspruch agieren, breitet sich der Rechtsextremismus aus. Deswegen wollen wir Informationsblockaden öffentlicher Stellen oder Medien mit Hilfe gesellschaftlichen Drucks durchbrechen.

Das Wiesbadener Bündnis gegen Rechts besteht aus unterschiedlichen Gruppen, Parteien und Einzelpersonen. Das Bündnis steht allen offen, die auf dieser Grundlage gegen Rechts aktiv sein wollen.


Kontaktdaten:kontakt@wiesbadengegenrechts.de
Internet:http://wiesbadengegenrechts.blogsport.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb