IMEDANA e.V., Institut für Medien- und Projektarbeit

IMEDANA e.V., das Institut für Medien- und Projektarbeit in Nürnberg, führt seit 1994 Projekte in den Bereichen Kultur, Bildung und Forschung durch. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Themen Nationalsozialismus, Antisemitismus, Frauengeschichte, Migrationsowie jüdische Geschichte und Kultur. Die Ergebnisse von Projekten werden in Publikationen, Ausstellungen, Stadtrundgängen, Radiosendungen und Veranstaltungen veröffentlicht. Für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen wurden zwei Multimedia-CDs und pädagogische Handreichungen erstellt: „’Ausreißen hätte man nicht gekonnt.’ Mädchen und Frauen im Nationalsozialismus: Alltag und Verfolgung.“ und „Wenn Mokkatassen sprechen. Mit Mausklick gegen Antisemitismus und Ausgrenzung“.

Internet: www.imedana.de, www.forumfrauengeschichte.de, www.mokkatasse-gegen-antisemitismus.de




Projekt:IMEDANA e.V., Institut für Medien- und Projektarbeit
Kontaktdaten:0911-534646
info@imedana.de
Internet:http://www.imedana.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb