Arbeitsgemeinschaft gegen Rassismus der Droste-Hülshoff-Realschule

Wir sind eine Arbeitsgemeinschaft, der Droste-Hülshoff-Realschule aus Dortmund-Kirchlinde, die sich gegen Ausgrenzung und Diskriminierung jeglicher Art engagiert. Bisher haben wir an dem Wettbewerb "Achtung! Statt Verachtung!" der AWO teilgenommen. Dort haben wir uns mit Homophobie im Sport auseinandergesetzt. Wir haben hierzu Plakate, eine Collage und ein Lied erstellt. Desweiteren nehmen wir jährlich am Antifaschistischen Jugendkongress in Dortmund teil.

Außerdem sind wir verstärkt in der Erinnerungsarbeit tätig. Wir laden jährlich Zeitzeugen zu uns in die Schule ein, die die einzige jüdische Familie in der Zeit des Nationalsozialismus gekannt haben. Wir haben die Geschichte dieser Familie recherchiert und Stolpersteine für die Familie verlegt. Zum 27.01.2010 haben wir eine Austellung zum Holocaust erstellt - von der Zeit vor 1933, über die Pogromnacht, Wannseekonferenz, bishin zum Vernichtungslager Auschwitz. Die Ausstellung erzählt die Geschichte des Holocausts am Beispiel dervon uns recherchierten jüdischenFamilie. Auch am Zug der Erinnerung haben wir uns beteiligt. Dort haben wir unsere Rechercheergebinsse ausgestellt, diedann bis nach Auschwitz gefahren sind. Dort sind wir dann auch im April 2010 mit dem Zug der Erinnerung hingefahren. Zur Zeit sind wir dabei, die Austellung bei uns im Schulbunker zuerweitern und Schulklassen,sowie Gruppen des benachbarten Bert-Brecht-Gymnasiums und externe Gruppen durch die Ausstellung zuführen.




Projekt:Arbeitsgemeinschaft gegen Rassismus der Droste-Hülshoff-Realschule
Ansprechpartner:Maurice Weinheimer
Kontaktdaten:maurice-weinheimer@gmx.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb