Arbeitskreis Strausberg für Menschenwürde, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus

Das Gremium ist Ansprechpartner für BürgerInnen, PolitikerInnen, Mitarbeiter der
Verwaltungen und der Polizei, Bürgervereine, Schulen, Vereine der Jugend- und Sozialarbeit,
Mitglieder der Kirchgemeinden und andere. Die o.g. Personen bzw. Institutionen werden bei
Bedarf beraten und unterstützt. Andererseits sollen sie in die Pflicht genommen werden, sich
gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus zu positionieren und entsprechende
Schritte einzuleiten. In der Stadt soll ein Klima der Gewaltlosigkeit, Weltoffenheit und für ein
solidarisches und sozial gerechtes Miteinander gefördert werden. Hier lebende Zuwanderer
und Asylbewerber sollen sich sicher und willkommen in der Stadt fühlen. In den
Verwaltungen, an den Schulen und Einrichtungen sollen die "neuen Strausberger" in ihren
Integrationsbemühungen unterstützt werden.


Projekt:Arbeitskreis Strausberg für Menschenwürde, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus
Ansprechpartner:Pfarrer Ekkehard Kirchner
Kontaktdaten:03341-215532
ev.kirche.srb@web.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb