Kindertheaterprojekt "SOS in Feuerland" - Kinder zeigen Courage

Die Spiel- und Theaterwerkstatt Villigst hat zusammen mit Theater- und SozialpädagogInnen das Theaterstück „SOS im Feuerland“ entwickelt, das von Kindern im Alter von acht bist zwölf Jahren aufgeführt werden kann. Ziel ist, dass sich die Kinder spielerisch mit Vorurteilen, Diskriminierung und Ausgrenzung auseinandersetzen. Schulklassen oder Kindergruppen können sich an die Spiel- und Theaterwerkstatt wenden, die das Stück beispielsweise bei einer Projektwoche mit den Kindern einübt und auf die Bühne bringt. Es gibt ein Buch mit Rollentexten, Regieanweisungen, Spielübungen, Tipps zur Herstellung der Kostüme, die wahlweise auch ausgeliehen werden können, technischen Hinweisen und Erfahrungsberichten. Zudem existiert das Stück als Hörspiel auf Kassette, inklusive der Lieder, die wahlweise Playback oder selbst gesungen werden können.

Durch die intensive Vor- und Nachbereitung des Stückes, an der sicherlich alle Beteiligtenviel Spaß haben, wird ein wichtiger Beitrag zur Toleranz und Akzeptanz des „Fremden“ geleistet.Das Stückwurde schon an vielen Schulen aufgeführt. Das Projekt beteiligte sich 2002 an der Ausschreibung „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ des Bündnis für Demokratie und Toleranz und wurde mit einem Preis ausgezeichnet.




Projektträger:Spiel- und Theaterwerkstatt Villigst / Amt für Jugendarbeit der EKvW
Ansprechpartner:Herrn Schriever
E-Mail:info@villigst-medien.de
Telefon:02304-755194

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb