Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage / Gymnasium Kusel

Die „Anti-Rassismus-AG “ des Gymnasiums Kusel entstand vor fünf Jahren auf Initiative einer Schülerin. Im Jahr 2000 wurde aufgrund von Aktivitäten des „Stahlhelms“ im Kreis Kusel und den Bemühungen der NPD, sich ein Gebäude für Schulungszwecke zu erwerben, eine Podiumsdiskussionen mit Landtagsabgeordneten zum Thema Rechtsradikalismus organisiert. 2002 verbündete sich die AG mit dem „Kuseler Bündnis gegen Rechtsextremismus“, um noch gezieltere Aktionen gegen solche Vorfälle zu starten. Des Weiteren organisiert die AG Musikveranstaltungen gegen Rechts, lädt Zeitzeugen oder Aussteiger der rechten Szene an ihre Schule ein und sammelt regelmäßig Kleidung für den Kuseler Partnerkreis Brzeg in Polen.

2002 erhielt das Gymnasium nacher Überzeugungsarbeit der Schüler- und Lehrerschaft durch die AG als erste Schule in Rheinland-Pfalz den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Der Erlös ihrer Veranstaltungen wird immer gespendet, z.B. an eine private Einrichtung, die sich um die Betreuung von Kindern in einem sozialem Brennpunkt Kusels kümmert, an eine vom Hochwasser betroffene Schule in Grimma oder an ihre Partnerschule in Ruanda. 2003 wurde der „Anti-Rassismus-AG-Sampler“ erstellt, auf dem 18 regionale und überregionale Musikgruppen zu hören sind.




Projektträger:Anti-Rassismus-Arbeitsgemeinschaft des Gymnasiums Kusel
Ansprechpartner:Herr Michael Berwanger
E-Mail:sekretariat@gymnasium-kusel.de
Telefon:06381-92300

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb