Lobedaer Initiative für Zivilcourage

Die Lobedaer Initiative für Zivilcourage engagiert sich für Demokratie und Zivilcourage sowie gegen Rechtsextremismus und Intoleranz. Gegründet wurde die Initiative im Jahr 2002, als bekannt wurde, dass ein Haus in der Altstadt von Lobedaer zum Treffpunkt und Schulungszentrum der rechtsextremen Szene ausgebaut werden soll. Seitdem ist die Initiative im Rahmen der Zielsetzung aktiv.



Projekt:Lobedaer Initiative für Zivilcourage
Ansprechpartner:Sabine Lötzsch
Kontaktdaten:03641 372517
LIZ@Jena.thur.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb