Bund der Verfolgten des Naziregimes e.V. (BVN)

Der Bund der Verfolgten des Naziregimes in Berlin macht sich zur Aufgabe, alle Personen, die aktiv gegen die Nazidiktatur eingetreten sind oder von diesem System aus politischen, rassistischen oder religiösen Gründen verfolgt oder geschädigt wurden, zu vereinen und ihre Interessen zu vertreten.

Im Gedenken an seine Toten sieht es der Bund der Verfolgten des Naziregimes als seine Aufgabe an, die politische Entwicklung in Deutschland zu beobachten und das in seinen Kräften stehende zu tun, um zu verhüten, dass eine einseitige Parteidiktatur Menschenrecht, Menschenwürde und Freiheit gefährdet. Er wird in diesem Sinne auch alle Bestrebungen fördern, die die Weltanschauung der Jugend mit dem Geist vertraut machen wollen, der seit Jahrtausenden die Kultur der Menschheit geleitet hat.Der BVN Berlin lehnt trotz allen Unrechts die Gefühle des Hasses und der Vergeltung ab. Mit gleicher Entschiedenheit verlangt er die gerechte Bestrafung der Kriegsverbrecher und der Verbrecher gegen die Menschlichkeit.

Zur Wahrung dieser Aufgaben gibt der BVN Berlin seit 1953 das monatlich erscheinende Zentralorgan "Die Mahnung" heraus. Die Mahnung kann abonniert werden.




Projekt:Bund der Verfolgten des Naziregimes e.V. (BVN)
Ansprechpartner:Frau Dr. Waltraud Rehfeld, Frau Dr. Nikoline Hansen
Kontaktdaten:030-26995025
info@bvnberlin.de
Internet:http://bvnberlin.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb