Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

Die jüdische Gemeinschaft in Deutschland wird durch zwei jüdische Dachorganisationen vertreten. Die politische Vertretung ist der Zentralrat der Juden in Deutschland (ZR). Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V. (ZWST) vertritt die jüdischen Gemeinden und Landesverbände auf dem Gesamtgebiet der sozialen Wohlfahrt, den Vorsitz hat Herr Abraham Lehrer inne. Die ZWST ist einer der sechs Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Deutschland und Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrt (BAG).
Die Integration jüdischer Migranten und die Stärkung jüdischer Identität ist heute das Hauptaufgabengebiet der ZWST.
Das Leitbild der ZWST ist die "Zedaka" als das jüdische Verständnis von Wohltätigkeit: die Pflicht zur Hilfe im Sinne ausgleichender Gerechtigkeit.

Die Aktivitäten der ZWST:

  • Förderung der sozialen und religiösen Infrastruktur in den jüdischen Gemeinden,
  • Aktive und vielfältige Vermittlung jüdischer Religion und Tradition,
  • Aus- und Fortbildung in der Sozial- und Jugendarbeit,
  • Freizeit- und Ferienmaßnahmen für unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen,
  • Integration der jüdischen Migranten, Hilfe zur Selbsthilfe,
  • Förderung des Ehrenamtes,
  • Sozial- und jugendjpolitische Vertretung,
  • Fachlich-soziale Beratung und Betreuung,
  • Vielfältige Projektarbeit für unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen.




Projekt:Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland
Ansprechpartner:Herr Benjamin Bloch, Direktor
Kontaktdaten:069-9443710
zentrale@ZWST.org
Internet:http://www.zwst.org/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb